SG Schwanebeck 98 e.V. Abteilung Fußball

Sie sind hier:   Startseite > Berichte > 2015

2015

 


Neues von den Kampfschwänen D 1 Jugend


Spiel gegen Werneuchen auf heimischen Rasen endete mit einem Sieg
Am 22.03.2015 fand das Rückrundenspiel gegen Werneuchen auf heimischen Rasen statt. Auch die D2 hatte ein Spiel gegen Werneuchen.  Zahlreiche Eltern und Fans unserer Mannschaft waren erschienen, um uns anzufeuern. Das war Klasse! Ein Hipp, hipp Hurra auf unsere Eltern. Obwohl die Sonne schien, war es dennoch sehr kühl.
So traten wir an: Jakob ( im Tor), Jonas B., unser Kapitän, Niklas, Adrian, Johann, Philipp, Etienne, Paul und Tim P. . Es kamen hinzu: Tim B., Jonas O. von der E1. 
Pünktlich 9.30 Uhr wurde angepfiffen.
Es war ein wichtiges Spiel. Unser Ziel 3 Punkte einfahren. Deshalb forderten uns die Trainer auf, den Ball laufen zu lassen, Druck Richtung Tor zu machen.  Doch es kam anders. Meist fand das Spiel im Mittelfeld statt. Kaum hatten wir den Ball erobert, verloren wir diesen wieder – entweder Fehlpass oder der Gegner durchschaute unser Vorhaben und nahm uns den Ball schon vor der Ballannahme ab.
Nach 21 Minuten stand es 2 zu 0 für Werneuchen. So etwas war für uns neu. Wir liefen einem Rückstand hinterher. Jetzt hieß es kämpfen, kämpfen… . Dieser Einsatz hatte sich gelohnt. In der 24. Minute schoss Adrian den Anschlusstreffer. Zur Halbzeit stand es nur noch 2 zu 1 für Werneuchen.
Bilanz: Werneuchen: 9 Schüsse aufs Tor, davon 2 Tore und 2 mal hielt Jakob den Ball.
             Schwanebeck: 10 Schüsse aufs Tor, davon ein Tor geschossen
In der Halbzeitpause hatten die Trainer viel zu tun uns auf die 2. Halbzeit einzustimmen. Denn wir waren ganz schön fertig.
Die 2. Halbzeit war nur etwas für starke Nerven. Wir sind die Kampfschwäne und versuchten alles. Doch leider gelang uns nicht viel. So mussten wir bis zur 59. Minute warten, ehe unser Jonas O. den Ausgleichstreffer erzielte. Bravo, Jonas!
Nun versuchten wir alle unsere Kräfte Richtung Tor von Werneuchen zu bringen und warteten auf den einen Moment. Und dieser Moment  kam…. Kurz vor Abpfiff erzielten wir noch den Siegtreffer. Ein wenig half uns ein Werneuchener Spieler mit. Das nutzte unser Niklas zum Schluss aus und erzielte das Siegestor. Prima, Niklas!
3 Punkte wurden erkämpft – unser Ziel erfüllt. Unsere Trainer Heiko und Herr Rybak waren erleichtert. Die Eltern und Fans unserer Mannschaft jubelten uns zu. Doch eins muss klar sein. Noch einmal brauchen wir nicht so ein Spiel.
Bis zum nächsten Mal!    Gudrun 


 

Neues von den Kampfschwänen D 1 Jugend

2.Rückrundenspiel gegen Grün Weiß Ahrensfelde 2 endete 12 zu 0 für die Kampfschwäne

Früh um 9.00Uhr war Anpfiff dieses Spiels. Die Bedingungen waren nicht optimal. ( kühl, windig) Gespielt wurde auf Kunstrasen. Die Mannschaft Grün Weiß Ahrensfelde 2 trat mit einem Spieler weniger an. So traten wir an: Tom D2 im Tor, Jonas B. unser Kapitän, Niklas, Adrian, Tim P., Johann, Philipp und Jonas O. E1. Es kamen hinzu – Jakob und Etienne. Dieses Spiel gewannen wir nach Toren. Doch es fehlte nach wie vor das Zusammenspiel der Mannschaft, der entscheidende Zug zum Tor. Ahrensfelde hielt sich mit einem Spieler weniger sehr tapfer. Zur Halbzeit stand es 6 zu 0. Nach der Halbzeitpause wurden wir angehalten, genaue Pässe Richtung Tor zu spielen. In der 35. Minute verletzte sich ein Spieler aus Ahrensfelde. Nun spielte die Mannschaft mit 2 Spielern weniger. Am Ende stand es 12 zu 0 für SG Schwanebeck 98. Hier unsere Torschützen: Etienne: 5 Tore, Jakob 2 Tore, Niclas und Adrian je 2 Tore, Jonas O. – 1 Tor Solche Spiele wünscht man sich nicht, wo von Beginn des Spiels an ein Ungleichgewicht herrschte. Ein Hipp, hipp Hurra für unsere Eltern, die uns unterstützten. Herzlichen Dank an unsere Trainer – Herrn Rybak und Heiko! Am 17.03.2015 wartet die nächste Aufgabe. Pokalspiel gegen Schönow in Schönow. Bis Bald! Gudrun

 

 


 

 Neues von den Kampfschwänen D 1 Jugend



Das 1. Rückrundenspiel gegen Wandlitz 2 fand am 08.März 2015 in Wandlitz statt.

Eigentlich war das unsererseits ein Heimspiel. Doch wir durften noch nicht auf unseren Platz spielen. Wir mussten nach Wandlitz. Die Bedingungen waren optimal, die Sonne schien, strahlend blauer Himmel, was klare Sichtverhältnisse bedeutete. Zur Erinnerung, das Hinspiel fand überwiegend im Nebel statt.
So traten wir an: Tom (im Tor), Jonas B., unser Kapitän, Niclas, Adrian, Tim P., Etienne, Jakob, Philipp. Es kamen hinzu Johann und Matti aus der D2. Wir danken Tom und Matti, dass sie unsere Mannschaft unterstützt haben.
9.30 Uhr pfiff Addy das Spiel an. Ein Hipp, hipp Hurra für dich Addy. (Obwohl wir in Wandlitz spielten, mussten wir den Schiedsrichter stellen.)
Unser Ziel lautete die ersten 3 Punkte einfahren. Doch gesagt heißt noch nicht getan. Wir brauchten 7 Minuten, um das 1. Tor zu erzielen. Jakob, unser Torwart schoss das 1. Tor. Der Knoten war geplatzt. Wandlitz hielt gut dagegen. 4 weitere Tore folgten ( Etienne 2 Tore, Jakob noch 1 Tor, Jonas B. 1Tor).
In der 30. Minute erzielte Wandlitz ein Tor. Zum Glück kam die Pause. Wir waren sehr erschöpft. Unsere Trainer machten uns wieder Mut.
Bilanz: Wandlitz  5 Tormöglichkeiten - davon 1 Tor – SG Schwanebeck 98 – 15 Möglichkeiten – davon 5 Tore
Unsere Trainer forderten, weiter Druck zu machen, genaue Pässe zu spielen und den Ball vernünftig annehmen und die Chancen besser nutzen.
Diesmal dauerte es nicht so lange bis wir das nächste Tor  schossen. Den Wandlitzern verließen langsam die Kräfte. Sie hatten keinen Auswechselspieler. Weitere Tore folgten. Am Ende stand es 15 zu 1 für die Kampfschwäne.
Etienne: 8 Tore, Jakob, Jonas B. je 2 Tore Johann, Philipp, Matti je ein Tor, Es gibt noch viel  zu tun. Herzlichen Dank an unsere Eltern, die uns kräftig anfeuerten. Natürlich auch ein Extra Hipp, hipp Hurra an unsere Trainer Herrn Rybak und Heiko. Bis Bald! Gudrun

 


 

D1-Jugend: Hallenturnier um den Cafe Max Cup (15.02.2015)

Endlich war es soweit. Am 15.02.2015 fand unser Hallenturnier um den Cafe Max Cup in der Schwanenhalle statt. 7 Mannschaften kämpften in der D Jugend um den begehrten Pokal.
Das waren die teilnehmenden Mannschaften:
SV Biesenthal 90, BSV Eintracht Mahlsdorf, Storkower SC, Union Klosterfelde, SSV Blumberg, SV Werneuchen und SG Schwanebeck 98
Gespielt wurde 12 Minuten, Jede Mannschaft gegen jede Mannschaft, d.h. 6 Spiele waren pro Mannschaft zu spielen.

Unsere Mannschaft musste gleich im 1. Spiel gegen SC Storkow spielen. Dieses Spiel ging leider knapp verloren: 2 zu 1 für SC Storkow. In diesem Spiel nutzten wir unsere erarbeiteten Chancen zu selten. Unsere Zuspiele waren zu ungenau, die Aktionen zu langsam. Egal! Kopf hoch, es ist ein Turnier.
Das nächste Spiel gegen BSV Mahlsdorf endete unentschieden – 1 zu 1. Wir erzielten den Führungstreffer, aber konnten nicht das Spiel für uns entscheiden. Wieder fehlten die klaren und entschlossenen Zuspiele. Es war ein kampfbetontes Spiel, das hauptsächlich im Mittelfeld stattfand.
Das 3. Spiel gegen SV Werneuchen ging mit 2 zu 1 verloren, obwohl wir mehr Spielanteile und die meisten Tormöglichkeiten hatten. Jetzt waren unsere Trainer gefragt, uns wieder aufzurichten. Sie gaben uns notwendige Hinweise.
Im 4. Spiel gegen SV Biesenthal 90 setzten wir das in der 1. Minute um. Wir schossen den Führungstreffer. Hoffnung kam auf. Wir kämpften und kämpften um jeden Ball. Doch Biesenthal schaffte am Ende den Ausgleichstreffer. Das Spiel endete 1 zu 1.
Das 5. Spiel gegen BSV Blumberg endete mit einem knappen Sieg 1 zu 0 für die Kampfschwäne. Dieses Spiel war durch kampfbetonte Zweikämpfe gekennzeichnet. Als die Schlusssirene ertönte hatten wir es geschafft. Wir gewannen unser 1. Spiel in diesem Turnier.
Im 6. Spiel hieß unser Gegner Union Klosterfelde. Unser Ziel – dieses Spiel gewinnen. Das taten wir auch. Wir gewannen 3 zu 1.

Am Ende belegten wir den 5. Platz. Dieses Turnier hat gezeigt, dass es sich lohnt nicht auf zu geben, immer wieder an sich zu glauben. Am Ende traten wir als Mannschaft auf, die gewinnen wollte und Tore schießen kann. Allen aus der Mannschaft ein dickes Lob für den Einsatz.
Unsere Torschützen: Etienne 3 Tore, Tim B., Adrian, Jonas, Niclas, Philipp je 1 Tor
Vielen Dank an unsere Trainer Heiko und Herrn Rybak.
Ein solches Turnier durchzuführen ist ohne Einsatz von Eltern, Schiedsrichter und Sponsoren nicht zu bewältigen. Ein Hipp, hipp, Hurra an unsere Schiedsrichter: Addy und Martin, an unsere Sponsoren Jens und Sonja von Cafe Max, an unsere Eltern, an unsere Trainer aus den anderen Mannschaften: Olaf, René B., Markus.
Bis Bald!    Gudrun

Endstand
1.    SV Biesenthal 90
2.    BSV Eintracht Mahlsdorf
3.    SV Werneuchen
4.    Storkower SC
5.    SG Schwanebeck 98
6.    BSV Blumberg
7.    Union Klosterfelde
 (Bilder)

die verdienten Sieger aus Biesental


Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login